Schulelternbeirat

menu

Rauchen und Alkohol

Um es gleich vorweg zu sagen: Rauchen und Alkoholgenuss sind auf dem Schulgelände für alle Schülerinnen und Schüler verboten. Dies betrifft nicht nur die Minderjährigen, sondern auch diejenigen, die bereits 18 Jahre oder älter sind. Diese Entscheidung haben SEB und Schulleitung vor ein paar Jahren gemeinsam getroffen.

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe müssen zum Rauchen das Schuölgelände verlassen. Selbstverständlich ist auch der Besuch des Unterrichts in alkoholisiertem Zustand nicht erlaubt.

Im Gesetz heißt es dazu

Rauch- und alkoholfreie Schule

§ 93 ÜSchO

(1) Die Gewährleistung des Nichtraucherschutzes erfolgt gemäß den Bestimmungen des Nichtraucherschutzgesetzes Rheinland-Pfalz vom 5. Oktober 2007 (GVBl. S. 188, BS 212-2); Verstöße von Schülerinnen und Schülern gegen danach bestehende Rauchverbote sind Verstöße gegen die Ordnung in der Schule im Sinne des § 95.

(2) Der Konsum von alkoholischen Getränken ist den Schülerinnen und Schülern aus gesundheitlichen und erzieherischen Gründen bei allen schulischen Veranstaltungen untersagt. Die Schulleiterin oder der Schulleiter kann für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II, die mindestens 18 Jahre alt sind, Ausnahmen im Einvernehmen mit dem Schulelternbeirat und der Vertretung für Schülerinnen und Schüler gestatten.