Schulelternbeirat

menu

Finanzielle Hilfen

Erfreulicherweise beschränkt sich Lernen am MGL nicht nur auf die reine Wissensvermittlung im Klassenraum, sondern wird ergänzt durch Exkursionen, Theaterbesuche, Autorenlesungen usw.

Leider kostet dies auch immer Geld. Und leider gibt es auch an unserer Schule Familien, die finanziell nicht so gut gestellt sind.

Ein wichtiger Grundsatz von Elternvertretung und Schulleitung ist es, dass kein Kind aufgrund fehlenden Geldes von schulischen Aktivitäten ausgeschlossen sein darf. Für Familien mit dauerhaft geringem Einkommen (Hartz VI, Empfänger von Kinderzuschlag, Wohngeld oder Leistungen nach AsylbLG) gilt:

Mehrtägige Ausflüge (Klassenfahrt)

Gemäß Sozialgesetzbuch haben Familien, die Leistungen nach Hartz IV erhalten, und Familien, deren Einkommen über dem Hartz IV - Satz liegen, die aber aus eigenen Kräften und Mitteln die Kosten für eine Klassenfahrt nicht voll decken können, Anspruch darauf, die Kosten für die Klassenfahrten vom Jobcenter erstattet zu bekommen.

Antragsberechtigt sind die Eltern der Kinder, bei denen die Kinder leben. Sie müssen beim Jobcenter einen entsprechenden Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Tagesausflüge, Fahrtkosten zur Schule, Lernförderung (Nachhilfe), Schulbedarf (Lernmaterialien) usw.

Hier greift das sogenannte Bildungspaket, das von der Bundesregierung aufgelegt wurde, um »Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen [zu fördern und zu unterstützen]«.

Antragsberechtigt sind Kinder und Jugendliche, deren Eltern Hartz VI, Leistungen nach § 2 AsylbLG, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen. Auch wer Leistungen nach § 3 AsylbLG bekommt, kann einen Anspruch auf das Bildungspaket haben.

Selbstverständlich gibt es auch immer die Möglichkeit, bei einem finanziellen Engpass Hilfe vom Förderverein zu erhalten.

Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden, wir vermitteln Ihnen gern den Kontakt. Oder Sie wenden sich an die Schule.

Das zuständige Jobcenter für Bad Hönningen, Bruchhausen, Dattenberg, Erpel, Hähnen, Hammerstein, Heeg, Hohenunkel, Kasbach-Ohlenberg, Kretzhaus, Krumscheid, Leubsdorf, Leutesdorf, Linz, Ockenfels, Reidenbruch, Rheinbreitbach, Rheinbrohl, Rothe-Kreuz, St. Katharinen, Unkel, und Vettelschoß, ist in der

Asbacher Strasse 77-85
Linz am Rhein
Tel.: 02644 / 60390
E-Mail: [email protected]

Das steht im Gesetz

§ 23, Absatz 3, 3 SGB II

(3) Leistungen für […] 3. mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen sind nicht von der Regelleistung umfasst. Sie werden gesondert erbracht. […]

Der Antrag gemäß Bildungspaket ist zu stellen bei der

Kreisverwaltung Neuwied
Sozialabteilung
Wilhelm-Leuschner-Str. 9
56564 Neuwied
Tel.: 02631 / 803635
E-Mail: [email protected]

Weitere Informationen zum Bildungspaket