Schulelternbeirat

menu

Fachkonferenzen

Am Martinus-Gymnasium gibt es für jedes Unterrichtsfach eine Fachkonferenz, insgesamt sind es 21. Mitglieder sind alle Lehrer/innen, die das entsprechende Fach unterrichten.

Während einer Fachkonferenz werden vor allem Fragen zu Unterrichtsinhalten und Materialien (beispielsweise Schulbücher, Lektüre usw.) des jeweiligen Faches diskutiert. Hier werden klassenübergreifende Absprachen und Vereinbarungen getroffen, gemeinsame Ziele formuliert und Maßnahmen geplant.

An unserer Schule nehmen an den Fachkonferenzen in der Regel auch Vertreter/innen des Schulelternbeirates und der Schülervertretung teil.

Im Gesetz steht dazu

»Teilkonferenzen«

§ 29 SchulG

(4) Fachkonferenzen werden für die Behandlung von Angelegenheiten eines Unterrichtsfaches eingerichtet; dabei können verwandte Fächer zusammengefasst werden. Die Fachkonferenz besteht aus allen Lehrkräften, die in dem Fach oder den Fächern die Lehrbefähigung haben oder unterrichten. Die Fachkonferenz wählt aus ihrer Mitte eine Lehrkraft, die die Konferenz leitet.

»Ordnung für Lehrerkonferenzen an öffentlichen Schulen in Rheinland-Pfalz« (Auszug)

5. Fachkonferenz

5.1 Fachkonferenzen werden für die Behandlung von Angelegenheiten eines Unterrichtsfaches eingerichtet; verwandte Fächer können dabei zusammengefasst werden (Fächergruppe). […]

5.2 Die Fachkonferenz besteht aus allen Lehrern, die in dem Fach oder den Fächern die Lehrbefähigung haben oder unterrichten.

5.3 Die Fachkonferenz wählt aus ihrer Mitte einen Vorsitzenden für die Dauer von zwei Schuljahren.

5.4 Die Fachkonferenz berät und beschließt über Angelegenheiten, die ein Fach oder eine Fächergruppe betreffen.

5.5 Zu den Aufgaben der Fachkonferenz gehören insbesondere:

  • Erörterung der didaktischen und methodischen Fragen eines Faches oder einer Fächergruppe, auch zur Vorbereitung einer Entscheidung der Schulbehörde;
  • Absprache über die Unterrichtsarbeit auf der Grundlage der Lehrpläne sowie die Abstimmung mit sich ergänzenden Fächern;
  • Erarbeitung von Empfehlungen zur Koordination der fachlichen Anforderungen und der Leistungsbewertungen;
  • Erarbeitung von Vorschlägen für die Einführung neuer Lehr- und Lernmittel;
  • Erarbeitung von Empfehlungen für den Schulbuchausschuss; Entscheidung über die Einführung eines genehmigten Schulbuches für die Klassen und Kurse der Sonderschule und der Sekundarstufe II;
  • Beratung von Fragen zur fachlichen Fortbildung der Lehrer;
  • Anregungen zur Einrichtung von Arbeitsgemeinschaften und sonstigen freiwilligen Unterrichtsveranstaltungen;
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Anforderung und Verteilung von Haushaltsmit­teln für die Ausstattung der Schule, insbesondere für Sammlungen, Büchereien, Fach-, Übungs- und Werkräume oder Werkstätten;
  • Erstellung von Benutzungsplänen für Fachräume und Sammlungen;
  • Beratung und Bescheidung von Einsprüchen gegen Beschlüsse der Fachkonferenz.